Im zweiten Bewerbungsschritt stellen die Nominierten der HR Excellence Awards 2017 Ihre Projekte und Kampagnen der Jury live in Berlin vor. Über 350 nominierte Teilnehmer sowie die gesamte Jury kommen am 24. November 2017 zusammen, um miteinander über ihre Best Practices zu diskutieren. Die Gewinner der jeweiligen Kategorien werden anschließend während der Preisverleihung im TIPI bekannt gegeben.

„Wildcards“ für die Jurysitzung 2017

Unter allen nominierten Unternehmen der Shortlist werden sechs Unternehmen nach Zufallsprinzip ausgesucht, die zusammen mit der Jury am 24.11.2017 die Präsentationen bewerten können. Die Teilnahme erfolgt freiwillig und ist keine Voraussetzung, um den Wettbewerb zu gewinnen. Dieses Vorgehen soll unseren Nominierten mehr Partizipation gewähren. Das ausgewählte Unternehmen kann einen Vertreter auswählen, der/die im Jurypanel die Präsentationen der Nominierten bewertet. Dies muss keine Führungskraft sein, der Vertreter sollte allerdings in der Lage sein mit seiner/ihrer Erfahrung eine Bandbreite an Kategorien bewerten zu können. Wir raten dazu einen Vertreter zu wählen, der/die nicht am Tag selber vor der Jury präsentiert. Pro Präsentationspanel wird ein nominiertes Unternehmen platziert. Die Auswahl des Panels erfolgt durch das Organisationsteam der HR Excellence Awards. Nominierte Unternehmen bewerten nicht in den Kategorien in denen sie nominierts ind. Für die Auswahl können keine Vertrteter von Agenturen oder Dienstleistern berücksichtig werden.

Die Shortlist wird Ende Oktober veröffentlicht. Das Organisationsteam der HREA wird wie gewohnt den Tagesplan für die Nominierten erstellen und Zeitfenster für die Präsentation der Nominierten verschicken. Nach Zusage aller Nominierten für die Präsentationen werden die ausgewählten Unternehmen benachrichtigt.

HREA JurysitzungenHREA JurysitzungenHREA Jurysitzungen

Kontakt

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns:
Linda Harnisch
Award Manager
+49 (0) 30 84 85 90